Israel braucht neuen Fußballtrainer: Richard Möller-Nielsen hört auf

TEL AVIV (inn) – Israels Fußball-Nationaltrainer Richard Möller-Nielsen hört auf: Vor Journalisten sagte der Däne, er werde seinen im September auslaufenden Vertrag nicht verlängern.

Eine Verlängerung um 24 Monate hatte ihm der Israelische Fußballverband angeboten. Doch Moeller-Nielsen will nicht mehr. Der Grund: Die anhaltende Erfolglosigkeit der Nationalmannschaft.

Zunächst verpaßte die Mannschaft die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea, danach gab es hohe Niederlagen in Deutschland (1:7) und in Dänemark (1:3). Seit dem Amtsantritt des Dänen im Februar 2000 gewann Israel sieben Spiele, verlor neunmal und spielte in vier Begegnungen unentschieden.

Israels Fußballpräsident Gavri Levi zeigte sich tief enttäuscht vom Rücktritt Möller-Nielsens. „Wir verlieren nicht nur einen guten Trainer, sondern auch einen wunderbaren Menschen, von dem wir viel gelernt haben“, so Levi.

Vielen deutschen Fußball-Fans ist Moeller-Nielsen in Erinnerung als Trainer der dänischen Nationalmannschaft, die 1992 gegen Deutschland das Finale der Europameisterschaft gewann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen