Israel bietet Hilfe an

Im Bezirk Miami im US-Bundesstaat Florida ist am Donnerstag ein Teil eines zwölfstöckigen Hochhauses eingestürzt. Bisher sind vier Todesopfer bekannt, 159 Menschen gelten laut der örtlichen Polizei als vermisst. Das Haus befindet sich in einer Gegend, in der viele orthodoxe Juden leben. Das israelische Außenministerium bestätigte, dass unter den Vermissten etwa 20 Juden sind. „Wir stehen ihnen für jede Hilfe zur Verfügung“, sagte Außenminister Jair Lapid. Er habe mit dem israelischen Generalkonsul Maor Elbaz-Starinsky gesprochen, der vor Ort ist. Die Ursache für den Einsturz ist noch unklar.

Von: mad

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen