IS-Terrorist im Sinai getötet

Nach dem jüngsten Raketenangriff aus dem Sinai hat die israelische Armee mit einer Drohne Ziele auf der ägyptischen Halbinsel angegriffen. Dabei wurde ein Palästinenser getötet, der dem Islamischen Staat (IS) angehört. Dies berichtet die Onlinezeitung „Times of Israel“ unter Berufung auf „Amaq“, dem Nachrichtenportal des IS. Die Terrormiliz hatte sich zu dem Angriff auf Israel bekannt. In der Nacht zum Montag hatte sie zwei Raketen abgefeuert. Diese waren auf freiem Feld in Südisrael eingeschlagen.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen