IS mahnt Iran wegen Toleranz gegenüber Juden

Der „Islamische Staat“ (IS) hat am Montag ein Propaganda-Video veröffentlicht, in dem er androht, den Iran einzunehmen. In dem 36-minütigen Film richtet sich ein maskierter Mann an Ajatollah Ali Chamenei, den obersten Religions- und Revolutionsführer im schiitischen Iran. Der IS-Kämpfer kritisiert scharf, dass der Iran Juden zu gut behandle. Der Iran lasse Juden in dem Land sicher wohnen und Tempel bauen. Häuserruinen und gefangene Soldaten unterstreichen die Aussage im Video, dass der IS den Iran einnehmen und wieder zu einer sunnitisch-muslimischen Nation machen werde.

Von: csc

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen