Irrtum: US-Sicherheitskräfte verhaften israelischen Leibwächter

NEW YORK (inn) - Der US-amerikanische Sicherheitsdienst in New York hat seine Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der derzeitigen UN-Generalversammlung enorm erhöht. Dies bekam auch ein bewaffneter Leibwächter des israelischen Umweltministers Gilad Erdan am Mittwoch zu spüren. Er wurde auf seinem Weg in das UNO-Hauptgebäude von den Sicherheitskräften festgenommen.

Der Vorfall ereignete sich, als US-Präsident Barack Obama, Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy und Libyens Staatschef Muammar Gaddafi bei dem Gebäude eintrafen. Die Sicherheitskräfte richteten ihre Waffen auf den Israeli. Dieser versicherte, dass er ein Leibwächter von Israels Umweltschutzminister sei und deshalb eine Waffe trage. Die Beamten ignorierten jedoch den vorgezeigten Ausweis und verhafteten den israelischen Kollegen. Wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” berichtet, sei Panik entstanden und Alarm ausgelöst worden.

Erst nach etwa einer Stunde betrachteten die Sicherheitskräfte den Dienstausweis des Leibwächters und entließen ihn daraufhin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen