Irans Führer Chameini: “Ölwaffe” gegen Israel einsetzen

TEHERAN (inn) – Der geistliche Führer des Iran, Ajatollah Chameini, hat die islamischen Staaten zum einmonatigen Stopp der Ölexporte nach Israel und dessen verbündete Staaten aufgerufen.

Chameini rief während des Freitagsgebetes in Teheran alle “befreundete Staaten” auf, mit der “Ölwaffe” Israel zu zwingen, sich aus den palästinensischen Gebieten zurückzuziehen.

Die USA hätten in der Vergangenheit die “Lebensmittelwaffe” zur Durchsetzung ihrer Ziele eingesetzt. Iran und Irak haben sich bereits während der Konferenz moslemischer Staaten in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur für die Verwendung der Ölvorräte als “Waffe gegen Israel” ausgesprochen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen