Iranischer Übersetzer der “Satanischen Verse” will Israeli werden

JERUSALEM (inn) – Der Iraner, der das Buch “Die satanischen Verse” von Salman Rushdie ins Persische übersetzt hat, hat die israelische Staatsbürgerschaft beantragt. Der Akademiker Jamshid Khasani hatte in den vergangenen Jahren mehrere Morddrohungen erhalten und unter anderem in Israel Zuflucht gesucht, berichtet die Tageszeitung “Ma´ariv” am Dienstag.

Seit der 57jährige im Jahr 1992 das Buch des indisch-britischen Autors übersetzt hat, fürchtet er um sein Leben. Mehrere Menschen, die an Übersetzungen der “Satanischen Verse” beteiligt waren, wurden von radikalen Moslems angegriffen. Nach Aufenthalten in verschiedenen Ländern kam Dr. Khasani vor ein paar Jahren nach Israel und lebte unter einem neuen Namen in Mietwohnungen in der Jerusalemer Gegend.

Aufgrund seiner Heirat in Israel und seiner akademischen Ausbildung bekam er ein zeitweiliges Aufenthaltsrecht. Jetzt will er israelischer Staatsbürger werden und zum Judentum konvertieren. Er wolle sich fest niederlassen und nicht mehr von einem westlichen Land ins andere fliehen, begründete Khasani den Antrag beim Innenministerium.

“In meine Heimatstadt Teheran kann ich nicht zurückkehren, weil mich Extremisten verletzen könnten”, so der Iraner weiter. “Also ziehe ich es vor, in dem jüdischen Staat zu leben.” In Israel habe er weniger Angst um sein Leben als im Ausland.

Das Buch “Die Satanischen Verse” erschien 1988 in englischer Sprache und sorgte in der islamischen Welt für Aufsehen. Unter anderem kritisierten traditionelle Moslems, daß in dem Roman mehrere Prostituierte die Namen von Frauen des Religionsstifters Mohammed tragen. Ayatollah Khomeini rief ein Jahr nach Erscheinen des Buches alle Moslems zum Mord an dem Autor auf. Vor etwa fünf Jahren hat sich der Iran von diesem Appell distanziert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen