Iranischer Präsident Rohani kritisiert anti-israelische Sprüche auf Raketen

Der iranische Präsident Hassan Rohani hat am Freitag die Revolutionsgarde dafür kritisiert, anti-israelische Sprüche auf Testraketen angebracht zu haben. In einer Fernsehdebatte vor den Wahlen am 16. Mai sagte er, damit habe die paramilitärische Organisation das Atomabkommen gefährdet, das 2015 zustande kam. Zuletzt hatte Rohani selbst einer Militärparade beigewohnt, auf der ebenfalls Raketen mit anti-israelischen Sprüchen zu sehen waren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen