Iranischer Blogger reist nach Israel

TEL AVIV (inn) – Ein bekannter iranischer Autor eines Internet-Tagesbuchs (Weblog) reist am heutigen Dienstag nach Israel und will damit bewusst seine Regierung in Teheran provozieren. Hossein Derakhshan geht dabei das Risiko ein, nicht mehr in sein Heimatland zurück reisen zu dürfen.

Sein Ziel sei es, seinen “20.000 täglichen iranischen Lesern zu zeigen, wie es in Israel wirklich aussieht”, schreibt Derakhshan. In seinem Internet-Tagebuch schreibt er unter dem Namen “Hoder” und ist einer der bekanntesten iranischen Blogger. Die “Deutsche Welle” ehrte den Iraner mit dem “International Weblog Award 2005”.

Die Mehrheit seiner Landsleute identifiziere sich nicht mit den Äußerungen ihres Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad, so Derakhshan. Er wollte am heutigen Dienstag von Berlin-Schönefeld nach Tel Aviv fliegen.

Seine Reise dokumentiert er online mit Berichten, Fotos und Videos. Er schreibt dabei zum einen auf Englisch unter http://hoder.com/weblog, zum anderen auf Persisch unter http://i.hoder.com. Fotos gibt es unter anderem bei http://www.flickr.com/photos/hoder.

Der Iran unterhält keine diplomatischen Beziehungen mit Israel. Iranern ist es verboten, nach Israel zu reisen. “Das könnte für mich bedeuten, dass ich lange Zeit nicht mehr in den Iran einreisen kann”, sagt Derakshan. Er lebt inzwischen im kanadischen Toronto, weil die iranische Regierung das Internet und Blogger rigoros zensiert. “Ich bin kanadischer Staatsbürger und kann in jedes Land reisen, in das ich will”, schreibt er.

Es gebe mittlerweile viele iranische Juden in Israel, etwa Staatspräsident Mosche Katzav und Verteidigungsminister Schaul Mofas. “Ich will mit ihnen sprechen und ihre Sichtweise von Israel und den Iran porträtieren.”

Die internationale Blogger-Szene nimmt die Aktion Hosseins mit großem Interesse zur Kenntnis und ruft dazu auf, dem Iraner mit Spenden zu helfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen