Iranische Organisation verspricht je 1.000 Dollar für “Märtyrerfamilien” in Gaza

IRAN / GAZA (inn) - Eine iranische Organisation will die Palästinenser im Gazastreifen nach der israelischen Offensive gegen die Terror-Infrastruktur unterstützen. Jede "Märtyrerfamilie" solle 1.000 Dollar erhalten, berichtet die iranische Nachrichtenagentur FARS am Donnerstag.

Die Initiative kommt von der Wohlfahrtsorganisation “Märtyrerstiftung”. Dem Bericht zufolge sollen alle das Geld erhalten, die “ihre Söhne während der zionistischen Angriffe” verloren hätten. Damit bezieht sich die Stiftung auf die Operation “Gegossenes Blei” gegen den anhaltenden palästinensischen Raketenbeschuss auf israelisches Gebiet. Die Verteilung des Geldes solle in der kommenden Woche beginnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen