Iranische Kriegsschiffe passieren Suez-Kanal

KAIRO (inn) - Erstmals seit mehr als 30 Jahren sind Schiffe der iranischen Marine wieder im Suez-Kanal unterwegs. Am frühen Dienstagmorgen brachen eine Fregatte und ein Versorgungsschiff auf den Weg durch den Kanal in Richtung Mittelmeer auf, teilte ein Mitarbeiter der Kanalbehörde gegenüber Journalisten mit.

Der Tageszeitung "Jerusalem Post" zufolge ist die Fregatte mit dem Namen "Alvand" mit Torpedos und Anti-Schiffs-Raketen ausgerüstet. Das Versorgungsschiff "Chark" habe 250 Besatzungsmitglieder. Es könne drei Helikopter transportieren.

Die Durchreise war bereits am Freitag von der neuen ägyptischen Regierung genehmigt worden. Iranischen Angaben zufolge sollen die Schiffe zu Trainingszwecken vor Syrien ankern.

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu hatte am Sonntag erklärt, sein Land werte die Entsendung der Kriegsschiffe als Versuch des Iran, seinen Einfluss in der Region auszuweiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen