Iran will PA 250 Millionen Dollar geben

TEHERAN / RAMALLAH (inn) – Der Iran hat den Palästinensern 250 Millionen Dollar für das Jahr 2007 angekündigt. Das teilte der palästinensische Premier Ismail Hanije gegenüber dem Fernsehsender “Al-Arabija” mit.

“Mein Besuch in Teheran hat eine direkte Finanzhilfe über eine Summe von etwa einer Viertelmilliarde Dollar erbracht”, sagte der Hamas-Politiker, nachdem er im Rahmen einer Reise durch mehrere islamische Staaten auch den Iran besucht hatte. “Sie haben mir etliche Projekte angeboten, die eine direkte finanzielle Unterstützung für die palästinensische Regierung und das Volk darstellen.”

Laut Hanije sind 120 Millionen Dollar unmittelbar für die Regierung bestimmt. Außerdem habe der Iran zugesagt, sechs Monate lang die Gehälter von 100.000 Beamten und 3.000 Fischern zu übernehmen.

Vor einem Monat hatte der palästinensische Außenminister Mahmud Sahar bekannt gegeben, dass der Iran an die Hamas seit ihrem Wahlsieg 120 Millionen Dollar weitergegeben habe. Die Hamas-Regierung hat seit Monaten keine Gehälter zahlen können. Dies liegt auch an dem internationalen Boykott, der fortgesetzt werden soll, bis die Hamas drei Bedingungen erfüllt: die Anerkennung Israels, die Akzeptanz bereits bestehender Abkommen und einen Verzicht auf Gewalt.

Der israelische Außenministeriumssprecher Mark Regev äußerte Kritik an Hanijes Besuch im Iran: “Palästinensische Führer, die sich dafür entschieden haben, sich an die Extremisten in Teheran anzupassen, tun ihrem eigenen Volk leider einen schlechten Dienst. Denn dadurch schließen sie die Möglichkeit eines politischen Fortschrittes aus”, sagte er laut der Zeitung “Ha´aretz”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen