Iran bekräftigt Unterstützung für Hamas

TEHERAN (inn) - Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat der radikal-islamischen Hamas seine weitere Unterstützung zugesichert. Bei einem Treffen mit dem ranghöchsten Hamas-Führer, Chaled Mascha´al, am Wochenende in Teheran bezeichnete er "Palästina" als Symbol der "globalen Front von Freiheitssuchenden und Militanten".

Der Iran werde bis zum “Kollaps des zionistischen Regimes” hinter dem palästinensischen Volk stehen. “Die Regierung und das Volk des Iran wird den palästinensischen Widerstand und das palästinensische Volk immer unterstützen”, sagte Ahmadinedschad laut einem Bericht der Tageszeitung “Jediot Aharonot”.

Der in Syrien lebende Mascha´al kündigte laut dem iranischen Fernsehen an, seine Organisation werde ihren Kampf gegen Israel bis zum endgültigen Sieg fortsetzen. Der Hamas-Führer tourt derzeit durch mehrere islamische Staaten. In der vergangenen Woche hatte er sich im Jemen mit Regierungsvertretern getroffen.

Der Iran unterstützt sowohl die schiitische Hisbollah-Miliz als auch die Hamas. Vom  Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, wird dies kritisiert. Er hat die Regierung in Teheran bereits mehrfach dazu aufgefordert, sich nicht in die palästinensischen Angelegenheiten einzumischen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen