Irakische Torah-Rollen vergraben

NEW YORK (inn) – Die 2003 von US-Soldaten in Bagdad entdeckten Torah-Rollen der jüdischen Gemeinde im Irak sind bei einer Zeremonie in New York vergraben worden. Die Dokumente waren durch einen Wasserschaden für religiöse Zwecke unbrauchbar geworden.
Die im Irak gefundenen Dokumente wurden in den USA so weit wie möglich restauriert.

Foto: YouTube, Screenshot Israelnetz

Die im Irak gefundenen Dokumente wurden in den USA so weit wie möglich restauriert.

Die Torah-Rollen hatten US-Soldaten während des Irak-Krieges in einem Keller des irakischen Geheimdienstes entdeckt. Durch einen Wasserschaden waren sie und andere Schriftzeugnisse in Mitleidenschaft gezogen worden. Sie gehörten ursprünglich der jüdischen Gemeinde im Irak, die nach der israelischen Staatsgründung 1948 aus dem Land fliehen musste. Zunächst unter Geheimhaltung brachten die Amerikaner die wertvollen Dokumente aus dem Keller. In den USA wurden sie restauriert und digitalisiert. Eine Ausstellung in Washington zeigte sie der Öffentlichkeit.
Da die Torah-Rollen trotz Restauration für gottesdienstliche Zwecke unbrauchbar sind, wurden sie gemäß jüdischer Tradition vergraben. Die Zeremonie mit 120 Teilnehmern fand am Sonntag auf dem jüdischen Friedhof „New Montefiore“ in der Stadt New Babylon auf Long Island bei New York statt. Das berichtet die israelische Zeitung „Yediot Aharonot“.

Wem gehören die Schriftzeugnisse?

Über den Besitzanspruch der übrigen gefundenen Dokumente, die wieder zurück in den Irak gebracht werden sollen, war ein Streit entbrannt. Jüdische Vertreter betonten, die Dokumente gehörten den Juden und im Irak, wo nur wenige Juden leben, sei die Bewahrung der Dokumente nicht gewährleistet.
Dagegen betonte der irakische Botschafter in den USA, Lukman Faily, der Irak habe sich gewandelt. Während der Zeremonie auf dem Friedhof sagte er, dem „neuen Irak“ sei es daran gelegen, „die Geschichte und das Erbe der Juden, der Christen und der Muslime zu teilen und zu bewahren“. Er fügte an: „Das ist ein Zeichen der irakischen Regierung und des irakischen Volkes: Wir sind hier, um dem jüdischen Erbe Respekt zu zollen.“
Ein Hintergund-Artikel zu dem Fund der jüdischen Dokumente im Irak ist hier zu lesen: http://is.gd/irakfund

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen