„Intifada“ kostet Israel rund 3 Milliarden Euro

JERUSALEM (inn) – Der seit nunmehr 15 Monaten andauernde palästinensische Aufstand hat den Staat Israel bislang rund 13 Milliarden Shekel (3,2 Milliarden Euro) gekostet.

Diese neuen Zahlen veröffentlichte die israelische Landeszentralbank (Bank of Israel) am Sonntag in Jerusalem. Wie ein Sprecher der Landesbank mitteilte, beinhalte die Summe von 13 Milliarden Shekel noch nicht die großen Verluste, die Israel im Tourismus- und Investitionssektor aber auch im Bereich der Wirtschaft im eigenen Land entstanden seien.

Die andauernden Auseinandersetzungen hindern Israel zudem daran, die für dieses Jahr vorgesehene Senkung der Neuverschuldung durchzusetzen.

Insgesamt liegt das Gesamtvolumen des israelischen Staatshaushaltes im Jahr 2002 bei voraussichtlich rund 60 Milliarden Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen