Interview mit israelischem Konsul im Iran ausgestrahlt

LOS ANGELES (inn) - Ein israelischer Diplomat in den USA hat in einer Fernsehsendung Fragen von Zuschauern aus dem Iran beantwortet. Sie wurde von dem Sender "Voice of America" auch in die Islamische Republik übertragen.

Ehud Danoch ist Israels Generalkonsul in Los Angeles. In den vergangenen Monaten hat er iranischen Medien in der Region zahlreiche Interviews gegeben. Dort leben über eine Million ehemalige Iraner. Daraufhin wurde er in die Sendung „Roundtable With You“ („Mit dir am Runden Tisch“) eingeladen, die normalerweise 20 Millionen Zuschauer hat.

Der Moderator führte das Gespräch mit dem Israeli auf Persisch, Danoch antwortete mit Hilfe eines Dolmetschers auf Englisch. Während der Sendung betonte er, dass Israel zwischen dem iranischen Volk und seinen „extremen Führern“ unterscheide. „Als jemand, der in Los Angeles lebt und viele iranische Freunde hat, bin ich mit Ihrer reichen Kultur und warmen Gastfreundschaft vertraut geworden. Ihre reiche Kultur wird durch das radikale Regime gefangen gehalten.“

Danoch fügte hinzu: „Sie müssen verstehen, dass die Bürger der freien Welt ihre Lebensweise nicht aufgeben werden, die von Radikalen bedroht wird. Wir wollen in Frieden leben, und wir alle verdienen das. Die iranische Nation muss ihren Führern vermitteln, dass die Welt keinen atomaren Iran akzeptieren wird.“

Im Laufe der Sendung wurde der Israeli von einem iranischen Zuschauer gefragt: „Wenn die Deutschen wirklich sechs Millionen Juden ermordet haben, wie kommt es dann, dass die Israelis nicht einen Staat in Europa erhalten haben?“ Darauf antwortete Danoch, die Frage zeige, wie der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad in seinem Ausbildungsprogramm die Wirklichkeit verfälsche und historischen Tatsachen widerspreche.

Wie die Tageszeitung „Jediot Aharonot“ am Dienstag berichtet, überraschte ein weiterer Anrufer aus der Islamischen Republik den Israeli mit seiner positiven Einstellung gegenüber dem „zionistischen Feind“: „Der Iran war das erste islamische Land, das Israel anerkannte“, sagte der Fernsehzuschauer. „Wir lieben das israelische Volk und hoffen, dass das Regime im Iran verschwinden wird.“

Bereits vor einem Jahr hatte Danoch in seinem Konsulat 20 iranische Journalisten empfangen. Ihr Gespräch wurde per Satellit in den Iran übertragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen