Internet- und Fernsehkonsum bei Kindern gestiegen

BE´ER SCHEVA (inn) – Israelische Kinder und Jugendliche verbringen täglich 3,7 Stunden vor dem Fernseher. Das geht aus einer Studie hervor, die jetzt bei einem Kongress an der Ben-Gurion-Universität in Be´er Scheva vorgestellt wurde.

Demnach haben mehr als 40 Prozent der Kinder ein Fernsehgerät in ihrem Zimmer.

Die Untersuchung beschäftigt sich auch mit dem Internetkonsum der Jungen und Mädchen. 85 Prozent der israelischen Kinder surfen, durchschnittlich etwa zwei Stunden pro Tag. Dabei haben 79 Prozent schon persönliche Daten weitergegeben. Nur in rund 20 Prozent dieser Fälle wussten die Eltern darüber Bescheid.

Von den untersuchten Kindern und Jugendlichen gaben 21 Prozent an, bereits unanständige Angebote über das Internet erhalten zu haben. 18 Prozent der 12- bis 17-Jährigen haben sich nach einem Chat oder einem ähnlichen Kontakt mit einem Fremden getroffen.

Nach Angaben der Untersuchungsleiter führt der hohe Fernseh- und Internetkonsum dazu, dass israelische Jungen und Mädchen pro Tag durchschnittlich nur 10 bis 12 Minuten mit ihren Eltern sprechen.

Der zweitägige “Kongress zum Wohl des Kindes” in Be´er Scheva hat am gestrigen Montag begonnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen