Internationale Tourismusbörse eröffnet – Israel-Stand am ersten Tag gut besucht

BERLIN (inn) – Am heutigen Freitag hat in Berlin die “Internationale Tourismus-Börse” (ITB) begonnen – das Staatliche Israelische Verkehrsbüro (IGTO) ist auch in diesem Jahr wieder mit vertreten. Wie IGTO-Vertreter mitteilten, herrschte am Stand reges Interesse für das Land Israel.

Wie der stellvertretende Staatssekretär für Tourismus in Israel, Pinny Millo, gegenüber Israelnetz-Mitarbeiter Egmond Prill sagte, war die Frage nach Reisen ins “Heilige Land” noch im Januar dieses Jahres höher als im vergangenen Jahr. Allerdings hätten viele Interessenten ihre Israel-Reisen aus Angst vor einem möglichen Irak-Krieg kurzfristig storniert. Die meisten Besucher könnten sich eher vorstellen, im Herbst nach Israel zu reisen.

Wie Millo weiter mitteilte, will die IGTO in Zusammenarbeit mit der israelischen Regierung in den nächsten Wochen verschiedene Kampagnen starten, um den Tourismus wieder anzukurbeln. So sollen vor allem die rund 160.000 in Deutschland lebenden Juden motiviert werden, ihren Urlaub in Israel zu verbringen. Millo war an Freitagnachmittag mit dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Paul Spiegel, zusammengetroffen, um hierüber zu beraten.

Auch christliche Israelfreunde sollen verstärkt angesprochen werden – vor allem wegen des “Jahres der Bibel”. Für sie sollen vermehrt Multiplikatoren-Reisen angeboten werden. Dadurch erhofft man sich, daß Einzelreisende, die an solchen Reisen teilnehmen, selbst Gruppen nach Israel bringen. Nicht religiös gebundene Israelfreunde sollen vor allem über Angebote von deutsch-israelischen Gesellschaften angesprochen werden.

Am Sonntag wird der israelische Botschafter in Deutschland, Shimon Stein, am IGTO-Stand erwartet. Die ITB ist die weltgrößte Tourismus-Messe. Sie dauert noch bis zum 11.03.2003 an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen