Initiative der Palästinenser gefragt

RAMALLA (inn) – Osama el-Bas, ein Berater des ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak, forderte am Donnerstag bei einem Besuch in Ramalla die Palästinenser auf, die Gewalt gegen Israel einzustellen. Nach Einschätzung des ägyptischen Diplomaten ist jetzt die Initiative der Palästinenser gefragt. Israel werde positiv auf eindeutige Gesten reagieren.

El-Bas zeigte sich „tief besorgt über die problematische Situation, die die ganze Region bedroht“, aber auch gedämpft optimistisch über das, was er bei Arafat erfahren habe. „Wir sollten mit gutem Beispiel vorangehen“, forderte er mehr Aktivität von palästinensischer Seite, „Wir sollten unsererseits Entscheidungen treffen und Maßnahmen ergreifen, die in eine bessere Zukunft führen.“

Der Besuch des Mubarak-Vertrauten wird von palästinensischer Seite als Zeichen der Entschlossenheit des ägyptischen Präsidenten gewertet, einen Waffenstillstand zwischen Israelis und Palästinensern zu bewirken. In palästinensischen Führungskreisen vergrößert sich die Sorge im Blick auf Ariel Scharons Drohung, eine einseitige Trennung von den Palästinensern durchzuführen.

Zeitgleich mit dem Besuch des Ägypters haben die radikal-islamischen Organisationen Hamas und Islamischer Dschihad bekräftigt, sie würden ihre gewaltsamen Angriffe auf Israel fortsetzen. Jede Einstellung der Gewalt würde von „der zionistischen Größe“ als Belohnung missverstanden.

Der Besuch von Osama el-Bas fand zehn Tage nach einem Besuch des ägyptischen Außenministers Ahmed Maher in Jerusalem statt. Zur Verärgerung der Palästinenser hatte Maher weder Ramalla besucht noch Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde getroffen. Für die nächste Woche ist ein Besuch des ägyptischen Geheimdienstchefs Omar Suleiman geplant, der sich seit längerem in der Vermittlung zwischen Israel und den Palästinensern bemüht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen