Indonesien: Proteste gegen israelische Baumaßnahme

JAKARTA (inn) - Tausende Menschen haben am Samstag auf den Straßen der indonesischen Hauptstadt Jakarta protestiert. Die Kundgebung richtete sich gegen "israelische Bestrebungen, einen Tunnel zu graben", der das Fundament der Al-Aksa-Moschee gefährde.

Die Protestierenden riefen, laut der indonesischen Zeitung “Jakarta Post”, dazu auf, die “Al-Aksa-Moschee” gegen Israel zu verteidigen. Trotz schlechten Wetters nahmen zahlreiche Anhänger an der Demonstration teil. Die Proteste hatten in der Innenstadt von Jakarta zu einem massiven Verkehrsstau geführt. Ganze Familien beteiligten sich an der Kundgebung und riefen “anti-israelische” Parolen.

Auf den Protestschildern waren Sprüche wie “Schützt die Al-Aksa-Moschee vor den israelischen Zionisten” und “Ein Mann, ein Dollar, um Palästina zu schützen” zu lesen. Außerdem hielten die Teilnehmer ein großes Modell des Tempelberges mit der Moschee hoch. Etwa 300 Meter vom Tempelberg entfernt hatten Israelis vor einer Woche die 1948 zerstört Hurva-Synagoge neu eingeweiht. Darin sahen Muslime eine Bedrohung für die Al-Aksa-Moschee.

“Wir werden beweisen, dass Indonesier bereit sind, alles zu tun, um die drittwichtigste Moschee der Welt zu beschützen”, versprach Tri Wisaksana den Zuhörern. Seine PKS-Partei hatte die Kundgebung organisiert. Die Veranstalter riefen die indonesische Regierung dazu auf, gegen das Projekt zu protestieren und forderten internationale Unterstützung durch ein Treffen des UN-Sicherheitsrates, um Israel zu verurteilen.

Die Kundgebung wurde auch von hochrangigen indonesischen Politikern begleitet. 88 Prozent der 239 Millionen Einwohner gehören dem Islam an. Indonesien ist der Staat mit der größten moslemischen Bevölkerung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen