Suche
Close this search box.

Indien will weiter Beziehung zu Israel

NEU DELHI (inn) – Auch nach dem Regierungswechsel will Indien die Beziehungen zu Israel im Sicherheitsbereich fortführen. Allerdings wiederhole es die jahrzehntealte indische Forderung, dass das palästinensische Volk eine eigene Heimat bekommen müsse, heißt es in einer offiziellen Erklärung der neuen Regierungskoalition vom Donnerstag.

„Traditionelle Beziehungen zu Westasien werden einen frischen Vorstoß erhalten“, kündigte die Koalition an.

Bereits in der vergangenen Woche hatte der neue indische Außenminister, Natwar Singh, gesagt, Indien halte die Beziehungen zu Israel für wichtig. Allerdings sollten diese nicht auf Kosten der legitimen Rechte der Palästinenser bestehen.

Im Juli 2003 hatte Ariel Scharon als erster israelischer Premierminister Indien besucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen