Hunderttausende Muslime besuchen Al-Aksa-Moschee

Mehr als 300.000 Muslime aus den Palästinensergebieten, Israel und dem Ausland haben sich in der Nacht zum Donnerstag auf dem Tempelberg in Jerusalem versammelt. Sie kamen anlässlich der „Lailat al-Kadr“, der „Nacht der Kraft“ oder „Nacht der Bestimmung“, zum Gebet in die Al-Aksa-Moschee. Muslime glauben, dass diese Nacht in besonderer Weise von Segenskraft erfüllt sei. Die palästinensische Nachrichtenagentur WAFA berichtet unter anderem von Besuchern aus Malaysia, der Türkei, Jordanien und Indonesien. Indes war das heutige Freitagsgebet das letzte des diesjährigen Fastenmonats. Der Ramadan endet am 24. Juni.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen