Hundefutter statt Gänseleberpastete

JERUSALEM (inn) – In Israel sind 80 000 Dosen mit der Aufschrift “Gänseleberpastete” aufgetaucht, die in Wirklichkeit Hundefutter enthalten. Das Gesundheitsministerium warnt vor dem Verzehr des Inhalts, da dieser Krankheitserreger enthalten könnte, die für den Menschen tödlich sind.

Die Dosen waren aus Bulgarien importiert worden. Ihr Original-Etikett trug die Aufschrift “Hühnerfleisch für Hunde”. Dies wurde ersetzt durch die Aufschrift “Hühner-Leberpastete” sowie eine falsche Angabe des Herstellers: “S.E. Grenot, France”. Eine andere Dose hatte das Etikett “Gänseleberpastete” erhalten mit dem Hersteller “Lovmit General Toshevo”. Zudem sei das Koscher-Siegel gefälscht worden.

Shirley Deri vom Ernährungsamt in Aschkelon warnte: “Die Gefahren für die Gesundheit durch dieses Produkt sind erheblich. Die Dosen könnten mikrobiologische Krankheitserreger ernthalten, die für Menschen tödlich sind”. Nach bisherigen Informationen seien die Dosen nicht an Lebensmittelhändler ausgeliefert worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen