„Human Rights Watch“ verurteilt Hamas

Die Menschenrechtsorganisation „Human Rights Watch“ hat die Terrorgruppe Hamas aufgefordert, zwei Israelis freizulassen, von denen angenommen wird, dass sie im Gazastreifen festgehalten werden. Der gebürtige Äthiopier und der Beduine leiden an psychischen Krankheiten, wie die Tageszeitung „Jerusalem Post“ berichtet. Die Männer hätten keine Verbindung zu den Feindseligkeiten zwischen Israel und den Palästinensern, erklärte die Geschäftsführerin von „Human Rights Watch Middle East“, Sarah Leah Whitson. „Dass die Hamas keine Auskunft über die Gefangennahme der psychisch kranken Männer gibt, ist grausam und unentschuldbar.“

Von: lms

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen