Hisbollah feuert Raketen auf Stellungen der israelischen Armee

JERUSALEM (inn) – Die radikal-islamische Hisbollah-Miliz hat am Dienstag vom Libanon aus Raketen auf Stellungen der israelischen Armee in der Har-Dov-Region nahe der Grenze abgefeuert. Berichten zufolge gab es keine Opfer.

Über die militärische Reaktion der israelischen Armee gibt es keine einheitlichen Berichte. Dem Fernsehsender der Hisbollah „Al Manar“ zufolge, soll die israelische Luftwaffe Angriffe auf ein süd-libanesisches Dorf geflogen haben.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet von israelischem Granatenfeuer auf die libanesische Grenzstadt Kfar Shouba als Antwort auf den Angriff der Hisbollah-Miliz.

Bei einem Treffen mit UN-Botschafter Terje Larsen sagte der israelische Außenminister Shimon Peres, Israel sei nicht an einer Eskalation entlang der nördlichen Grenze interessiert. Syrien und der Libanon müßten allerdings das Recht Israels auf Verteidigung verstehen.

An die Adresse des UN-Generalsekretärs Kofi Annan stellte Peres die Bitte, Syrien und Libanon dazu aufzufordern, „sofortige, wirksame Schritte“ gegen weitere Guerilla-Angriffe zu unternehmen.

Bei dem Raketen-Angriff handelt es sich um die dritte Attacke der Hisbollah in den vergangenen drei Tagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen