Hisbolla-Quiz über “Palästina” und die “Zionisten”

BEIRUT (inn) – Der Fernsehsender der radikal-islamischen Hisbolla (“Partei Allahs”) hat eine neue Quizshow. Die Themen hängen vor allem mit “Palästina” und dem “zionistischen Feind” zusammen.

Wie die israelische Tageszeitung “Ma´ariv” berichtet, läuft das Ratespiel seit einigen Wochen auf dem Sender “Al-Manar”. Jeweils vier Jugendliche treten um das Recht gegeneinander an, Jerusalem aus den Händen der Zionisten zu befreien.

Es gibt religiöse, naturwissenschaftliche und geographische Themen, doch meist steht der Kampf gegen Israel im Mittelpunkt. So wurden die Teilnehmer nach der “Siedlung im Norden Palästinas” gefragt, die “nach acht Juden benannt ist, welche durch palästinensische Revolutionäre getötet wurden”. Die richtige Antwort lautete: Kiriat Schmona (eine nordisraelische Kleinstadt nahe der Grenze zum Libanon).

Ein Moderator fragte nach “dem Mann, der in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts nach Palästina auswanderte, die Mapai-Bewegung gründete, Vorsitzender der zionistischen Agentur war, verantwortlich für den Mord an unschuldigen Arabern war und der erste Rais (Anführer) des zionistischen Gebildes war”. Eine syrische Kandidatin blamierte sich mit der Antwort “Chaim Weizmann”. Die richtige Lösung war David Ben Gurion (der erste israelische Premierminister).

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen