Suche
Close this search box.

Hisbolla finanziert Kassam-Abschuss

BEIRUT (inn) – Die radikal-islamische Hisbolla belohnt offenbar die palästinensischen Raketenangriffe auf Ziele in der israelischen Negev-Wüste. Das berichtet der Informationsdienst „Walla“ unter Berufung auf Anhänger des ehemaligen palästinensischen Sicherheitschefs Mohammed Dahlan.

Dem Bericht zufolge sind vor allem die Terrorgruppen Hamas und Dschihad al-Islami für den Abschuss der Kassam-Raketen verantwortlich. Diese erhielten für jede abgefeuerte Rakete umgerechnet rund 540 Euro von der Hisbolla („Partei Allahs“), so die palästinensischen Quellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen