Hilfsorganisation sucht nach israelischen Opfern

Nach dem Flugzeugabsturz entsendet die Hilfsorganisation „Zaka“ zwei Teams nach Äthiopien. Die Helfer sollen die sterblichen Überreste zweier Israelis identifizieren, die zu den 157 Opfern gehören. Das berichtet die religiöse Zeitung „Hamodia“. „Zaka“ kümmert sich darum, dass jüdische Opfer von Anschlägen oder Unglücksfällen ein würdiges Begräbnis erhalten. Ein Team fliegt von Israel nach Äthiopien, das andere von Südafrika. Das Flugzeug der „Ethiopian Airlines“ war am Sonntag kurz nach dem Start in der Hauptstadt Addis Abeba abgestürzt, es befand sich auf dem Weg nach Kenia.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen