Heute würde Fatah gewinnen

RAMALLAH (inn) – Die Palästinenser würden jetzt anders wählen als noch vor fünf Tagen. Das ergab eine Umfrage der Nahost-Beratergesellschaft, die Palästinenser aus dem Westjordanland und Gazastreifen nach der Wahl befragte.

Laut der Erhebung käme die Fatah-Partei auf 47 Prozent der Stimmen. Somit wäre sie Wahlsieger. Die Hamas erreichte dagegen nur 42 Prozent. Die restlichen 11 Prozent kämen anderen Parteien zugute. Bei den Wahlen am vergangenen Mittwoch gewann die Hamas hingegen mit 74 der 132 Sitze die absolute Mehrheit. Die Fatah kam auf 45 Mandate.

Weiterhin gaben 86 Prozent der Teilnehmer an, dass der Vorsitzende der Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, nicht zurücktreten solle. Insgesamt 84 Prozent unterstützen eine friedliche Einigung mit Israel, 16 Prozent sind dagegen.

Von den Hamas-Wählern wünschen sich 77 Prozent einen Frieden mit Israel. Laut der palästinensischen Nachrichtenagentur “Ma´an” fordern hingegen 25 Prozent dieser Wähler die Zerstörung Israels. 75 Prozent der Befragten meinten, dass die Hamas ihre Politik ändern solle.

18 Prozent der Teilnehmer gaben an, ihre Stimme bei der Wahl für andere Parteien gegeben zu haben, weil sie unzufrieden mit der Hamas und der Fatah waren.

Des Weiteren meinten 62 Prozent, dass die PLO repräsentativ für die Palästinenser stehe, während sich je 19 Prozent der Befragten für die Hamas und für die Fatah aussprechen.

81 Prozent der Teilnehmer würden eine nationale Einheitsregierung unterstützen. Die restlichen 19 Prozent halten nichts davon. Von ihnen gaben 9 Prozent an, dass die Hamas fähig sei, zu regieren. 64 Prozent sind sich dagegen nicht sicher und sprechen sich daher für eine “Testphase” aus.

Die Umfrage wurde per Telefon durchgeführt. Insgesamt wurden 863 Palästinenser im Zeitraum vom 27. bis 29. Januar befragt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen