Hebron: Palästinenser nach Angriff auf Soldaten erschossen

HEBRON (inn) - Ein bewaffneter Palästinenser hat am Montag im Westjordanland das Feuer auf israelische Soldaten eröffnet. Als sie die Schüsse erwiderten, kam der Mann ums Leben.

Laut der Armee schoss der Palästinenser nahe der Erzväterstadt Hebron aus einem Fahrzeug auf die Soldaten. Dieses hatte seine Fahrt verlangsamt, als es sich den Israelis näherte. Neben der Leiche entdeckten Sprengstoffexperten ein Kalaschnikow-Gewehr und zwei Patronenbehälter.

Aus palästinensischen Quellen hieß es hingegen, der Palästinenser habe in einer Gruppe illegal nach Israel eindringen wollen. Dort hätten die Araber nach Arbeit suchen wollen. Dabei seien sie von den Soldaten aufgehalten worden.

Wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” berichtet, hatten bereits am Samstagabend in der Gegend ovn Hebron Palästinenser einen israelischen Bus beschossen. Dabei wurde jedoch niemand verletzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen