Hebräische Universität präsentiert neue Einstein-Dokumente

Die Hebräische Universität hat am Mittwoch in Jerusalem 110 neue Dokumente von Albert Einstein enthüllt. Darunter befinden sich mathematische Ableitungen sowie Briefe an seine Freunde und die Familie. Der berühmte Wissenschaftler, der zu den Gründungsvätern der Universität gehört, hat der Institution sein persönliches Archiv mit mehr als 80.000 Einzelstücken hinterlassen. Die neuen Dokumente spendete die Stiftung der Crown-Goodman-Familie aus Chicago. Der Nobelpreisträger Einstein hätte am 14. März seinen 140. Geburtstag gefeiert.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen