Hanije: “Wir sind Märtyrer, keine Minister”

GAZA (inn) – Die Hamas-Mitglieder haben sich der Terrorgruppe angeschlossen, um als “Märtyrer” ihr Leben für Allah zu opfern. Dies sagte der palästinensische Premierminister Ismail Hanije bei einer Zeremonie zum 19-jährigen Bestehen seiner Organisation in Gaza.

Sie hätten Schahidin (“Märtyrer”) werden wollen, keine Minister, so Hanije bei der Versammlung am Freitagnachmittag. Daran nahmen etwa 100.000 Menschen teil, wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” berichtet. Die palästinensischen Parteien rief der Premier zur Einheit auf: “Palästinensisches Blut muss geschützt werden; wir müssen uns für den Kampf vereinigen, um unsere Länder und heiligen Stätten zu befreien.” Keinerlei Druck werde die Hamas dazu bringen, ihre Einstellungen zu mäßigen.

Der Fraktionsvorsitzende Chalil al-Haja beschuldigte Palästinenserchef Mahmud Abbas, “einen Krieg gegen Allah und den Willen des palästinensischen Volkes zu führen”. Er fügte hinzu: “Wir warnen, bevor es zu spät ist, dass wir mit eiserner Faust alle schlagen werden, die darin verwickelt sind, wenn unsere Führer und Mitglieder getroffen werden. Das gilt auch für diejenigen, die für den Versuch verantwortlich sind, den Premierminister zu ermorden.”

Al-Haja äußerte sich auch zu dem entführten israelischen Soldaten Gilad Schalit. Dieser werde “niemals befreit, wenn nicht gleichzeitig unsere heldenhaften Brüder befreit werden”. Hamas-Führer wiederholten auch, dass ihre Gruppe nicht vorhabe, Israel anzuerkennen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen