Hanegbi wird Minister ohne Geschäftsbereich

JERUSALEM (inn) – Der ehemalige israelische Minister für Innere Sicherheit, Zachi Hanegbi, bleibt im Kabinett. Er war in der vergangenen Woche wegen einer Bestechungsaffäre zurückgetreten.

Am Montag entschied die Knesset mit 40 zu 17 Stimmen, dass Hanegbi einen Ministerposten ohne speziellen Geschäftsbereich übernimmt.

Neuer Minister für Innere Sicherheit ist Gideon Esra. Das beschloss die Regierung am Sonntag. Der Likud-Politiker hatte erst am 4. Juli das Amt des Tourismusministers von Benny Elon übernommen. Dieser war von Premier Ariel Scharon entlassen worden, weil er den einseitigen Trennungsplan nicht unterstützte.

Esra war bereits in der vorigen Legislaturperiode Stellvertreter des Ministers für Innere Sicherheit. Seine Amtszeit beträgt vorerst drei Monate. Möglicherweise kehrt Hanegbi, gegen den derzeit ein Strafverfahren läuft, danach wieder auf seinen Posten zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen