“Hanegbi korruptester Minister”

JERUSALEM (inn) – Der Interimsvorsitzende des Likud, Zachi Hanegbi, hat in der israelischen Öffentlichkeit keinen guten Ruf. Laut einer aktuellen Umfrage gilt er als der korrupteste aller Minister in Israel.

Nach Hanegbi folgen Landwirtschaftsminister Jisrael Katz und Bildungsministerin Limor Livnat, die für den Likud-Vorsitz kandidieren. Platz 4 belegt Finanzminister Ehud Olmert, der sich der neuen Partei von Premier Ariel Scharon anschließen will. Scharon selbst nimmt den fünften Rang ein.

Unter den Abgeordneten führt der Sohn des Regierungschefs, Omri Scharon, die Liste an. Er steht wegen illegaler Wahlkampffinanzierung vor Gericht. Ihm folgen Schlomo Benisri (Schas), Benjamin Netanjahu (Likud) und Roni Bar-On (Kandidat für Scharons Partei).

Als am wenigsten korrupt gelten Wohnungsbauminister Jitzhak Herzog (Arbeitspartei), Justizministerin Zipi Livni (neue Partei), Vize-Premier Schimon Peres (Arbeitspartei), Verteidigungsminister Schaul Mofas und Außenminister Silvan Schalom (beide Likud).

Bei den Abgeordneten wurden der Schinui-Vorsitzende Josef Lapid, sein Parteigenosse Avraham Poras und der neue Chef der Arbeitspartei, Amir Peretz, am besten bewertet.

Von den Teilnehmern meinen 69 Prozent, die Korruption in Israel sei groß oder sehr groß. Dass sie sich gesteigert hat, sagten 64 Prozent.

Für am meisten korrupt halten die Befragten politische Parteien (69 Prozent), die Knesset (48), die Regierung (45) und die Gewerkschaften (40).

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen