Handy warnt vor Radarfallen

JERUSALEM (inn) – Die Kunden des kleinsten Mobilfunk-Anbieters in Israel dürfen sich über einen neuen Dienst freuen: ab sofort kann ihr Handy sie über Radarfallen der Polizei warnen. Sobald sich der Besitzer einer Geschwindigkeitskontrolle nähert, gibt das Handy einen Signalton von sich.

Wahlweise kann das Telefon auch mit dem Display blinken, um den Fahrer optisch auf die Radarfalle aufmerksam zu machen. Diesen neuen Dienst bietet MIRS an, der kleinste Mobiltelefon-Anbieter in Israel.

Um den Dienst nutzen zu können, muss sich der Besitzer eine Software von der Internet-Seite von MIRS herunterladen. Das Abonnement kostet umgerechnet etwa zwei Euro pro Monat. Das Mobil-Telefon verbindet sich dann mit dem GPS-System des Anbieters; dadurch kann es Autofahrer mit Informationen versorgen, wie etwa über die zulässige Höchstgeschwindigkeit, und mit einer Navigationshilfe.

Bisherige Systeme arbeiten mit der Ortung der Antenne des Handys. MIRS erklärte jedoch laut “Arutz Scheva”, seine Technik basiere auf einem satellitengestützten Positionierungssystem, das viel genauer sei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen