Hamas will Anschläge „im Interesse der Palästinenser“ fortsetzen

GAZA (inn) – Ein ranghoher Sprecher der radikal-islamischen Hamas-Gruppe hat Berichte über eine Unterbrechung von Selbstmordanschlägen der Organisation zurückgewiesen.

Der Hamas-Sprecher Sheikh Hassan Yussuf sagte am Donnerstag in Gaza, seine Organisation werde auch weiterhin Aktionen durchführen, die „im Interesse der Palästinenser“ stünden. Gleichzeitig wies Yussuf Berichte zurück, wonach sich die Hamas der Aufforderung von PLO-Chef Yasser Arafat nach einem Gewaltverzicht gegen Israelis angeschlossen habe.

Noch am Mittwoch hatte Yassin geäußert, die Hamas-Gruppe erwäge einen „vorübergehenden Stopp“ von gewaltsamen Aktionen gegen israelische Zivilisten und Soldaten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen