Hamas: Weitere Selbstmordattentate – Israel hat kein Existenzrecht

DAMASKUS (inn) – Ein führender Exil-Vertreter der radikal-islamischen Hamas hat weitere Selbstmordanschläge in Israel angekündigt.

Moussa Abu Marzouk sagte der Nachrichtenagentur „Associated Press“ am Mittwochabend in Syriens Hauptstadt Damaskus, die Anschläge auf israelische Zivilisten seien eine Vergeltung für „Angriffe auf palästinensische Zivilisten“.

Die Hamas hatte sich zu den blutigen Sprengstoffanschlägen vom Wochenende bekannt, bei denen in Jerusalem und Haifa 26 Menschen ums Leben gekommen waren. Mehr als 200 wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt.

Der früher in den Vereinigten Staaten lebende Abu Marzouk nannte ferner die Existenz Israels „illegal“.

Damit steht die Hamas freilich nicht allein. Gemäßigtere Palästinensergruppen erkennen zwar die Existenz als gegeben an, nicht jedoch das Existenzrecht des Judenstaates.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen