Hamas-Verbindungsmann zu Saudi-Arabien gefasst

JERUSALEM (inn) – Israelische Sicherheitskräfte haben einen Palästinenser festgenommen, der für die Hamas als Verbindungsmann zwischen Saudi-Arabien und den Autonomiegebieten fungierte. Unter anderem leitete er Gelder an die palästinensische Terrorvereinigung weiter.

Wie die Sicherheitskräfte am Dienstag bekannt gaben, wurde der 33-jährige Jakub Abu Assab aus Ostjerusalem bereits im August verhaftet. Der Inlandsgeheimdienst Schin Beit hat ihn als “äußerst ranghohen Aktivisten in der Hamas” eingestuft. Mit ihm wurden in Jerusalem und Hebron weitere Terroristen festgenommen. Das berichtet die Zeitung “Hazofeh”.

Die Gelder wurden auf unterschiedlichen Wegen nach Israel eingeschleust. Dazu gehörten Geldwechsler, Boten und Bankanweisungen an angebliche “Wohltätigkeitsbüros”. Im Rahmen ihrer Ermittlungen haben die Sicherheitskräfte zwei derartige Büros geschlossen.

Abu Assab diente zudem als Verbindungsmann zwischen Hamas-Zentralen in verschiedenen Autonomiestädten des Westjordanlandes. Unter anderem gab er über das Internet Anweisungen an die Terroristen in Hebron weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen