Hamas-Terrorist trainierte in Syrien

Der israelische Inlandsgeheimdienst Schabak hat einen Palästinenser festgenommen, der offenbar in einem Terrorlager in Syrien trainiert hat. Der Mann wollte für die Hamas Anschläge in Israel verüben. Im Februar wurde er bei der Einreise ins Westjordanland verhaftet. Ursprünglich stamme Malek Nisar Jussef Kasmar aus der palästinensischen Stadt Kalkilija. Er habe jedoch mehrere Jahre in Nordzypern und zuletzt in Jordanien gelebt. Dort habe er sich der Hamas angeschlossen. Im Januar 2016 sei er für ein militärisches Training nach Syrien gegangen. Bei seinem Verhör übergab er den Sicherheitsbeamten eine Speicherkarte mit militärischen Anweisungen und Informationen, die ihm Hamas-Vertreter bei einem Treffen in der Türkei überreicht hatten.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen