Hamas-Terrorist, 19jähriger Palästinenser bei Tubas getötet

SHECHEM (inn) – Die israelische Armee hat am Mittwochabend in dem palästinensischen Dorf Tubas bei Shechem (Samaria) Nasser Jarar, einen führenden Hamas-Terroristen, getötet. Bei der Operation kam auch ein 19jähriger Palästinenser ums Leben.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” meldet, hatten israelische Truppen das Haus von Jarar umstellt und den Mann über Lautsprecher aufgerufen, sich zu ergeben. Als der 44jährige nicht reagierte, forderten die Soldaten den 19jährigen Nidal Abu Mikhsan aus dem Nachbarhaus auf, an den Türen der umliegenden Häuser zu klingeln und die Anwohner zum Verlassen der Gebäude zu bitten, was diese auch taten. Als der junge Mann am Haus von Jarar klopfte, wurde er durch mehrere Schüsse, offenbar aus dem Gebäude heraus, getötet. Die israelischen Soldaten erwiderten das Feuer und zerstörten das Haus mit Bulldozern, dabei kam der Hamas-Terrorist ums Leben.

Jarar wurde seit Monaten von Israel gesucht. Die Armee macht ihn für zahlreiche Anschläge in Israel verantwortlich. Der 44jährige soll zudem einen “Mega-Anschlag” auf ein Hochhaus in Tel Aviv geplant haben. Bei der “verfrühten” Explosion eines selbstgebauten Sprengsatzes hatte der Palästinenser vor einem Jahr beide Beine und einen Arm verloren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen