Hamas ruft Kollaborateure zu Umkehr auf

GAZA (inn) – Die radikal-islamische Hamas hat palästinensische Kollaborateure aufgefordert, sich und ihre Informationen preiszugeben. Sonst drohe ihnen “göttliche Vergeltung”, heißt es in einer Mitteilung, die am Samstag veröffentlicht wurde.

“Wenn Ihr Informationen an uns weitergebt…, versprechen wir, Euch nicht anzutasten, Eure Identität wegen der Furcht um Euer Leben nicht zu verraten… und auch Euren Familien nicht von Eurer verbrecherischen Vergangenheit zu erzählen”, schreibt die Hamas.

Die Mitteilung enthält viele Zitate aus dem Koran. Diese weisen auf die Strafen hin, die für Verräter vorgesehen seien.

“Hast Du jemals an Dein Schicksal und das Schicksal Deiner Kinder und Deiner Familie gedacht?”, fragt die Terrorgruppe. “Hast Du an die Strafe gedacht, die Dich in den zukünftigen Tagen erwartet? Hast Du bedacht, wie schmerzhaft das Verbrechen ist, das Du an Deinem Volk begehst? Nutze diese Gelegenheit, bevor sie Dir genommen wird, bevor es keine Zeit mehr zur Reue gibt. Wenn Du das nicht tust, schwören wir bei Allah, dass Deine Schande mit Blut abgewaschen werden und nie enden wird.”

Wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” unter Berufung auf eine palästinensische Menschenrechtsorganisation berichtet, sind seit dem Jahr 2000 in den Autonomiegebieten 83 Palästinenser wegen des Verdachts auf Kollaboration mit Israel ermordet worden. Zwei von ihnen wurden zum Tode verurteilt und hingerichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen