Hamas-Leute töten Fatah-Anhänger

BEIT LAHIJA (inn) – Hamas-Agenten haben am Mittwoch im Gazastreifen ein Mitglied der Fatah-Bewegung getötet. Es war der erste tödliche innerpalästinensische Zusammenstoß seit der Bildung der Einheitsregierung am vergangenen Samstag.

Nach Darstellung der Fatah feuerten Sicherheitskräfte der Hamas eine Granate auf ein Wohnhaus in Beit Lahija ab, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”. Dabei kam der 32-jährige Rami Srur ums Leben. Er gehörte der Fatah-Untergruppe “Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden” an. Acht weitere Palästinenser wurden verletzt.

Die Hamas bestätigte, dass eine Auseinandersetzung stattgefunden habe. Doch ihre Leute hätten das Feuer eröffnet, nachdem bewaffnete Kämpfer der “Märtyrer-Brigaden” auf sie geschossen hätten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen