Hamas lehnt Israels Vorschlag zum Truppenrückzug ab

GAZA (inn) – Die radikal-islamische Hamas hat einen Vorschlag Israels zum teilweisen Rückzug der israelischen Truppen aus den palästinensischen Autonomiestädten abgelehnt. “Ein solches einschläferndes Projekt soll nur die Kritik der internationalen Gemeinschaft besänftigen und Zeit schinden,” sagte Hamas-Führer Ismail Abu Shenab am Dienstag vor Journalisten.

Israels Verteidigungsminister Benjamin (Fuad) Ben-Eliezer hatte sich am Montagabend mit dem palästinensischen Innenminister Abdel Razeq Yehiyeh und PLO-Chef Yasser Arafats Sicherheitsberater Mohammed Dahlan getroffen, um über einen Rückzug von Israels Armee zu sprechen.

Die Aufgabe der Hamas sei der “Widerstand gegen die (israelische) Besatzung”, sagte Shanab weiter. Das Treffen bezeichnete er als sinnlos, da es den palästinensischen Widerstand behindere.

Ben-Eliezer hatte vorgeschlagen, daß sich die israelischen Truppen vorerst aus Gaza, Jericho sowie eventuell Bethlehem und Hebron zurückziehen. Die Autonomiebehörde soll in diesen Städten für Sicherheit sorgen und Terroranschläge und Gewalt verhindern. Sollte ihr dies gelingen, werde sich Israels Armee aus weiteren Städten zurückziehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen