Hamas-Führer lobt „wiederhergestellte“ Beziehungen zum Iran

Die Beziehungen zum Iran sind wiederhergestellt, teilte der Anführer der Hamas in Gaza, Jahja Sinwar, am Montag vor Journalisten mit. Die Islamische Republik sei nun in finanzieller und militärischer Hinsicht der größte Unterstützer des bewaffneten Flügels der palästinensischen Organisation. Laut der Onlinezeitung „Times of Israel“ erklärte Sinwar, mit Hilfe des Iran rüste sich die Hamas nun, um „Palästina zu befreien“. Ein Krieg solle aber zunächst vermieden werden. Anfang August war eine Hamas-Delegation nach Teheran gereist, um die Beziehungsbande neu zu knüpfen.

Von: dem

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen