Hamas-Fernsehen: Biene will Weg der Terror-Maus fortsetzen

GAZA (inn) - Die Hamas hat eine neue Figur ins Kinderfernsehen gebracht, die gegen Israel hetzt: die Biene Nahul. Zuvor war die verfremdete Mickymaus Farfur in der Sendung "Die Pioniere von morgen" den Märtyrertod gestorben.

Mit Farfurs Tod nimmt die Hass-Propaganda in der wöchentlichen Kindersendung kein Ende. Am vergangenen Freitag erschien Nahul erstmals bei der Moderatorin Saraa. Eine Szene ist folgendermaßen vom Medienbeobachtungsinstitut „Palestinian Media Watch“ dokumentiert:

Saraa: „Wer bist du? Und woher kommst du?“
Biene Nahul: „Ich bin Nahul, Farfurs Cousin.“
Saraa: „Und was willst du?“
Nahul: „Ich will Farfurs Weg fortsetzen, den Weg des ‚Der Islam ist die Lösung‘. Den Weg des Heldentums, den Weg des Märtyrertums, den Weg der Dschihad-Kämpfer. Ich und meine Freunde werden Farfurs Weg fortsetzen. Und in seinem Namen werden wir uns an den Feinden Allahs rächen, den Mördern der Propheten, den Mördern unschuldiger Kinder, bis Al-Aksa von ihrem Schmutz befreit ist.“
Saraa: „Willkommen! Willkommen, Nahul.“

„Die Mörder der Propheten“ ist eine in den Palästinensergebieten gebräuchliche Bezeichnung für die Juden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen