Hamas feiert mit Tausenden “Sieg über Israel”

GAZA (inn) - Tausende Palästinenser haben am Dienstag im Gazastreifen den "Sieg des Widerstandes" gegen die israelischen Truppen gefeiert. Damit folgten sie einer Aufforderung der radikal-islamischen Hamas.

Die Versammlungen begannen in Moscheen an mehreren Orten in dem palästinensischen Gebiet. Von dort marschierten die Teilnehmer mit palästinensischen und Hamas-Fahnen durch die Straßen. Sie skandierten Slogans des Widerstandes und lobten diesen für den Sieg über die israelische Armee, aufgrund dessen sich die Truppen zurückgezogen hätten. Dies meldet die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an”.

Vor dem Gebäude des Palästinensischen Legislativrates (PLC) in Gaza kamen zahlreiche Menschen zusammen und riefen, sie hielten zum Widerstand. Der israelische Abzug und die Feuerpause seien die Folge der Macht der Widerstandskämpfer. Diese hätten die Zerstörung bezwungen, die Israel für die Menschen im Gazastreifen vorgesehen habe.

“Hamas-Politik ist noch akzeptiert”

Aschraf Abu Dajja von der Hamas sagte, die große Beteiligung zeige die Unterstützung der Bevölkerung für die Widerstandskämpfer. Die Versammlungen seien ein Zeichen dafür, dass die Politik der Hamas im Gazastreifen noch akzeptiert sei. “Wir befinden uns hier vor dem zerstörten PLC-Hauptquartier, um zu versichern, dass wir standhaft auf unserem Land beharren und unsere Rechte aufrecht erhalten werden”, sagte er der Menge. “Wir werden weder aufgeben noch die weiße Fahne hissen.”

Der Hamas-Führer Ismail Radwan ergriff ebenfalls das Wort: “Wir haben uns auf die Straßen begeben, um den Sieg des Widerstandes in der Schlacht zwischen Gut und Böse zu feiern.” Er zitierte die israelischen Politiker Ehud Olmert und Zippi Livni: “Sie dachten, sie könnten ‘die Hamas stürzen’ und ‘den Fluss palästinensischer Raketen gegen israelische Städte stoppen’. Aber was habt ihr getan, Zionisten? Habt ihr unsere Regierung gestürzt? Habt ihr die Raketen gestoppt? Habt ihr die Hamas gebrochen? Heute hat die legitime Hamas-Regierung – gewählt von ihrem Volk – mehr Unterstützung als zuvor.”

Radwan fügte hinzu: “Heute unterstützen das arabische und das islamische Volk die Hamas, weil sie die Hoffnungen auf die Nation geweckt hat, als ihre Brigaden und deren Mitstreiter das Symbol der Hoffnung geworden sind, die Nation wiederzubeleben.” An Israel gewandt meinte er: “Ihr werdet keine Geborgenheit und Sicherheit haben, solange wir keine haben.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen