Hamas-Delegation in Teheran

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Abgesandte der Hamas nehmen in Teheran an der 35. Internationalen Konferenz Islamischer Einheit teil. Vom 19. bis 24. Oktober tagen Vertreter aus 39 Ländern, um Einheit in der zerstrittenen islamischen Welt zu erreichen. Zu den Schwerpunktthemen der teils virtuellen Konferenz gehört auch „Palästina“. In einer Rede bezeichnete Chalil al-Haja vom palästinensischen Politbüro der Hamas „Palästina“ als die „am meisten von Feinden unterdrückte Region“. Er forderte alle Muslime auf, die „israelische Besatzung Palästinas“ zu beenden. Dann könne die Konferenz bald im „befreiten Jerusalem“ stattfinden.

Von: cs

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.