Haifa: weiteres Terror-Opfer erliegt Verletzungen

HAIFA (inn) – Der verheerende Selbstmordanschlag auf das Restaurant “Maxim” in Haifa vor elf Tagen hat ein weiteres Todesopfer gefordert. Am Mittwoch erlag ein 59jähriger Israeli im Rambam-Krankenhaus in der nordisraelischen Küstenstadt seinen schweren Verletzungen.

Bei dem Opfer handelt es sich um George Matar, einen der Angestellten des “Maxim”. Damit erhöht sich die Zahl der Toten auf 21.

Am 4. Oktober hatte sich eine 29jährige palästinensische Juristin in dem Lokal in die Luft gesprengt. Zu dem Anschlag bekannte sich die Terror-Organisation Dschihad al-Islami.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen