Haifa verpasst Champions-League

TEL AVIV (inn) – Maccabi Haifa hat am Mittwochabend in Tel Aviv die Qualifikation für die Champions-League knapp verpasst. Kurz vor Spielende erzielten die Gäste aus dem schwedischen Malmö den Ausgleich zum 2:2 und erreichten damit die dritte Runde.

Nach zehn Minuten brachte Roberto Colautti die Israelis in Führung. Elf Minuten später glich Alfonso Alves für Malmö aus. In der 54. Minute wechselte Maccabi-Trainer Roni Levi Schlomi Arbeitman ein. Dieser erzielte nur vier Minuten später das 2:1 für Haifa. Allerdings wurde er wegen übertriebenen Jubels mit einer gelben Karte bestraft. Und nach weiteren zehn Minuten zückte der rumänische Schiedsrichter Alexandru Dan Tudor wegen Handspiels die gelb-rote Karte gegen Arbeitman. Haifa war nun in Unterzahl. In der 89. Minute gelang Peter Abelsson das 2:2.

Da Haifa das Hinspiel in Malmö mit 2:3 verloren hatte, war damit der Traum von der Champions-League zerstört.

Maccabi Tel Aviv hat hingegen noch Aussichten auf die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb: In der zweiten Qualifikationsrunde für den UEFA-Pokal trifft die Mannschaft auf den zyprischen Verein Apoel Nikosia. Das Hinspiel findet am 11. August in Nikosia statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen