Haie an der Küste von Haifa

HAIFA (inn) – Etwa 15 Fuchshaie sind am Mittwoch an der Südküste von Haifa entdeckt worden. Experten meinten, dass diese keine Gefahr für den Menschen darstellten.

Laut der Tageszeitung “Jediot Aharonot”, wurden die Haie etwa 500 Meter vom Ufer entfernt gesichtet. Augenzeugen bemerkten, “ihre Flossen ragten aus dem Wasser heraus, genau wie im Film”.

Der Generaldirektor des Israelischen Rettungszentrums für Meeressäuger (IMMRAC), Os Goffman, sagte, von den Haien ginge keine Gefahr für Menschen aus. Er betonte jedoch, dass die Badegäste sich ihnen nicht nähern, sie nicht jagen oder berühren sollten.

Die Experten erklärten, dass derartige Haigruppen für das Mittelmeer nicht ungewöhnlich seien. Seit dem Beginn des Frühjahres sind bereits mehrere Gruppen von seltenen Meeressäugetieren entlang Israels Küsten gesichtet worden, heißt es in “Jediot Aharonot”. Die Experten von IMMRAC erklärten, sie hätten schon einige Rettungsaktionen für Wale und Haie initiiert. In einigen Fällen seien Haie tot aufgefunden worden, während andere lebend aus Fischernetzen befreit werden konnten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen